Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Seminar zum europäischen und deutschen Kartellrecht, WS 2017/2018

25. August 2017 RedaktionRW

Das Seminar wird sich schwerpunktmäßig mit aktuellen Fragen des Wettbewerbsschutzes durch das europäische und deutsche Kartellrecht, insbesondere nach der 9. GWB-Novelle befassen. Es wird als Blockveranstaltung am Freitag, den 26. Januar 2018 im Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Mittelweg 187, 20148 Hamburg, abgehalten werden.

Interessenten wenden sich bitte an Herrn Maximilian Volmar, Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Tel. 040-41900-294, E-Mail: volmar@mpipriv.de.

Am Dienstag, den 24. Oktober 2017 um 18 Uhr c.t. findet im Raum EG 17 eine Vorbesprechung statt. Die Vergabe der Themen erfolgt – unabhängig vom Termin der Vorbesprechung – nach Rücksprache und unter Berücksichtigung der Reihenfolge der Anmeldungen.

Themen

  1. Behördliche und/oder private Durchsetzung des Kartellrechts – Wettbewerb zum Schutz des Wettbewerbs oder bloße Ergänzung?
  2. Die Bindungswirkung kartellbehördlicher Entscheidungen für die Zivilgerichte in Schadensersatzprozessen
  3. Informationszugangsrechte für Kläger in Kartellschadensersatzprozessen
  4. Die Ermittlung des Schadens im Kartellrecht
  5. Kartellrechtliches Kronzeugenprivileg und Schadensersatz
  6. Die Erfassung von „umbrella-pricing“ im Kartellschadensersatzrecht
  7. Die Schadensabwälzung (passing-on-defence) vor und nach der 9. GWB-Novelle
  8. Das Presse-Grosso im Visier des Kartellrechts
  9. Die zentrale Vermarktung von Übertragungsrechten an Sportveranstaltungen
  10. Das Verhältnis von Datenschutzrecht und Kartellrecht auf deutscher und europäischer Ebene – de lege lata und de lege ferenda

Seminarankündigung (PDF)