Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Dienstag, 29.11., 18 Uhr c.t. DIE KLIMA-MUSTERKLAGE

23. November 2016 RedaktionRW

Das Gleichstellungsreferat lädt alle Studierenden herzlich ein, mit RA’in Dr. Roda Verheyen und Prof. Sigrid Boysen über den Fall des peruanischen Bauerns Saùl gegen RWE zu diskutieren. Es geht um Beitrag und Haftung im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Kommt vorbei am Dienstag, den 29.11.2016, um 18 Uhr c.t. in A131!

Im Anschluss findet ein gemeinsames Abendessen mit den Referentinnen für Studentinnen statt, hierfür ist eine gesonderte Anmeldung per Email an gleichstellung.jura@uni-hamburg.de bis zum 25.11. erwünscht.

Mehr Infos hier.

Plakat (PDF)

Klausuren StR BT I sowie StR BT II/StR III abholbereit

18. November 2016 RedaktionRW

Die Klausuren StR BT I sowie StR BT II/StR III (Dr. Cornelius) können ab sofort in der Ausgabestelle (Rhs Erdgeschoss) abgeholt werden. Die Remonstrationsfrist geht bis zum 05.12., geben Sie die Remonstrationen bitte bei Frau Plückhahn in A 208 ab.

Besprechung der Klausur StR BT II

17. November 2016 RedaktionRW

Die Besprechung der Klausur StR BT II (Dr. Cornelius) wird am Mittwoch, den 23.11.2016 um 15 Uhr s.t. im Rhs Hörsaal erfolgen. Herr Dr. Moritz Vormbaum wird die Besprechung übernehmen.

Besprechung der Klausur StR BT I

RedaktionRW

Die Besprechung der Klausur StR BT I (Dr. Cornelius) wird am Mittwoch, den 23.11.2016 um 14 Uhr s.t. im Rhs Hörsaal erfolgen. Herr Dr. Moritz Vormbaum wird die Besprechung übernehmen.

Seminarankündigung: Bauen und Wohnen in Zeiten gesteigerter Migration

RedaktionRW

Im Wintersemester 2016/2017 bietet der Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Rechtsphilosopie ein Seminar zum Thema „Bauen und Wohnen in Zeiten gesteigerter Migration“ an. Das Seminar wird eine Reihe neuerer Entwicklungen und daraus sich ergebender rechtlicher Probleme aufgreifen.

Das Seminar wird als Blockveranstaltung am Donnerstag, den 2. Februar 2017, und Freitag, den 3. Februar 2017, stattfinden. Die Teilnahme erfordert das Erstellen einer schriftlichen Arbeit, einen mündlichen Vortrag sowie die Teilnahme an der anschließenden Diskussion. Im Rahmen des Seminars können auch Themenhausarbeiten für die universitäre Schwerpunktprüfung erstellt werden. Auch für diesen Zweck werden Themen vorgehalten.

Weitere Informationen in der Seminarankündigung als PDF

Seminarankündigung: Aktuelle Probleme des Umwelt- und Planungsrechts

RedaktionRW

Im laufenden Wintersemester 2016/2017 bietet die Forschungsstelle Umweltrecht ein Seminar zu aktuellen Fragen des Umwelt- und Planungsrechts an. Das Seminar wird eine Reihe neuerer Entwicklungen und daraus sich ergebender rechtlicher Probleme aufgreifen, wobei das Themenspektrum von Fragen des allgemeinen Umweltschutzes bis hin zu einzelnen umwelt- und planungsrechtlichen Problemen reichen wird.

Das Seminar wird als Blockveranstaltung am Freitag, den 10. Februar 2017, und Samstag, den 11. Februar 2017, in Hamburg stattfinden. Es richtet sich vor allem, aber nicht ausschließlich an Studierende des Schwerpunktbereichs „Umwelt- und Planungsrecht“ (SP VIII), die sich auf die Schwerpunkthausarbeit vorbereiten möchten. Die Teilnahme erfordert das Erstellen einer schriftlichen Arbeit, einen mündlichen Vortrag sowie die Teilnahme an der anschließenden Diskussion. Im Rahmen des Seminars können auch Themenhausarbeiten für die universitäre Schwerpunktprüfung erstellt werden. Auch für diesen Zweck werden Themen vorgehalten.

Weitere Informationen in der Seminarankündigung als PDF

HA WiVerwR: Noten freigegeben

15. November 2016 RedaktionRW

Die Noten der Hausarbeiten WirtschaftsverwaltungsR (Prof. Oeter) sind in STiNE freigegeben; bitte beachten Sie, dass es einige Stunden dauern kann, bis Ihre Noten sichtbar sind.

Sie können die Hausarbeiten ab Mittwoch, den 16.11.16 in der Ausgabestelle abholen. Die Remonstrationsfrist geht bis zum 30.11.16; geben Sie Ihre Remonstrationen bitte vormittags in A414 ab.

ACHTUNG: Es gibt eine neues Verfahren und Formulare für die Rückgabe der Hausarbeiten und Klausuren: Empfangsbestätigung sowie Vollmacht. Sie können sich auf https://www.jura.uni-hamburg.de/studium/studiengang-rechtswissenschaft/pruefungen/ausgabestelle.html informieren und die Formulare herunterladen.

2. Klausur StaatsorgR + GrundR I: Noten freigegeben

RedaktionRW

Die Noten der Klausur StaatsorgR und GrundR I (Prof. Kotzur/Prof. Markard) sind in STiNE freigegeben.

Sie können die Klausuren ab Mittwoch, den 16.11.16 in der Ausgabestelle abholen. Die Remonstrationsfrist geht bis zum 30.11.16; geben Sie Ihre Remonstrationen bitte vormittags in A414 ab.

ACHTUNG: Es gibt eine neues Verfahren und Formulare für die Rückgabe der Klausuren: Empfangsbestätigung sowie Vollmacht. Sie können sich auf https://www.jura.uni-hamburg.de/studium/studiengang-rechtswissenschaft/pruefungen/ausgabestelle.html informieren und die Formulare herunterladen.

Infoveranstaltung: Studying and Experiencing US Law in Chicago 2017

RedaktionRW

Am Donnerstag, 24.11.2016, um 18:00 Uhr im Raum A131 berichten die Teilnehmerinnen des diesjährigen Seminars „Studying and Experiencing US Law in Chicago“ bei Jun.-Prof. Dr. Mareike Schmidt über ihre Erfahrungen auf der Studienreise an unsere Partnerfakultät, der Loyola University Chicago School of Law.

Alle Interessenten für 2017 (Veranstaltung voraussichtlich mit strafrechtlichem Fokus) sowie sonstige Interessierte sind herzlich eingeladen!

 

Entwurf_Plakat_Chicago_MS.pdf

digina.16 – die erste Fachkonferenz zum digitalen Nachlass

RedaktionRW

Do, 24.11.2016 | 9–18 Uhr | Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf – Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg

Das Thema “digitaler Nachlass” ist neu. Und wie bei vielen Dingen, die mit der Digitalisierung aufkommen, reichen die Reaktionen von Sorge bis zu unreflektiertem Optimismus. Als erste Fachkonferenz zum Thema wird die digina.16 im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf die drängendsten Fragen klären: Was ist “digitaler Nachlass” und wen geht er etwas an? Ist die Arbeit, das ehrenamtliche Engagement oder das ganz Private davon betroffen? Müssen sich Gesetzgebung und Rechtsprechung ändern? Muss sich etwas verändern, und wenn ja: was? Wer hilft dabei?

Neun Experten beantworten in fundierten Vorträgen und Diskussionen die wichtigsten gesellschaftlichen, rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Fragen. Mit dabei: Birgit Aurelia Janetzky (Semno) als als studierte Theologin, Trauerrednerin und erste Unternehmerin im Bereich digitaler Nachlass, Simone Vintz, Testleiterin bei der Stiftung Warentest, Startup-Gründer Christoph Hübner (anera by Allianz), Christopher Eiler (Columba) und Elisabeth Noltenius (Digital Heritage), der Vorstand des Verbands unabhängiger Bestatter Kai Lociks, die Juristin Antonia Kapahnke (ehemals Kutscher), Internetsoziologe Stephan Humer sowie “Webrangerin” und Social Media Profi Wibke Ladwig.

Da wir insbesondere auch junge Menschen mit Fachbezug ansprechen möchten, bieten wir ein Bildungskontingent an stark vergünstigten Karten an: Für bis zu 15 Besucherinnen und Besucher können wir Tickets für 10 Euro (statt Normalpreis 99 Euro) anbieten. Bei Interesse bitte eine kurze Mail an: info@digital-danach.de

Links:

Zur Konferenz: www.digina16.de

Zum Bestattungsforum Ohlsdorf: http://www.friedhof-hamburg.de/ohlsdorf/bestattungsforum/

Zum Veranstalter digital.danach: www.digital-danach.de

Seite 35 von 54