Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Auslandssemester-Angebot, Universitat Krakow, Polen

12. Januar 2016 RedaktionRW

Im Sommersemester 2016 wird an der Jagiellonen-Universität Krakau zum 14.
Mal ein deutschsprachiges Lehrprogramm „Schule des Polnischen Rechts“ im
Rahmen des DAAD-GoEast-Programms veranstaltet. Es richtet sich an alle
interessierten Studenten (ab 3. Semester) und jungen Absolventen der
Rechtswissenschaften. Begleitend finden ein Polnisch Intensiv-Sprachkurs und
landeskundliche Vorträge statt.

Hierfür stellt der DAAD Stipendien zur Verfügung, welche
Lebenshaltungskosten, Reisekosten und die Kursgebühren umfassen. Das
Fach-Programm steht jedoch grundsätzlich allen interessierten Juristen –
auch ohne DAAD-Stipendium – offen.

Die Schule des Polnischen Rechts bildet gleichzeitig einen wesentlichen Teil
des post-graduierten Aufbaustudiums „Polnisches Wirtschaftsrecht“,
organisiert in Form eines LL.M.-Programms. Dieses wird im SoSe 2016 und im
WiSe 2016/2017 an der Juristischen Fakultät der Universität Krakau zum 8.
Mal stattfinden. Das LL.M.-Programm richtet sich an deutschsprachige
Juristen mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen (oder vergleichbarem
Abschluss), die sich international und anspruchsvoll im Wirtschaftsrecht
weiterbilden möchten.

Die Teilnahme an der Schule des Polnischen Rechts im SoSe 2016 ermöglicht
den Erwerb von 34 ECTS-Punkten und in der Zukunft auch die Teilnahme am
LL.M.-Programm mit der Anerkennung der erworbenen Leistungen und mit Erwerb
von weiteren 26 ECTS-Punkten.

BEWERBUNGSFRIST:                                   31. Januar 2016 (Datum
des Poststempels)

Nähre Informationen unter:
www.sdpr.eu.com und www.llm.law.uj.edu.pl

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Hab. Krzysztof Oplustil, Leiter des LL.M.-Programms

Dr. Sergiusz Szuster, Koordinator der Schule des Polnischen Rechts

Plakat (JPG)