Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Grotius Lectures

21. Juni 2018 RedaktionRW

Heute Abend wird Prof. Dr. Sebastian Rödl im Rahmen der Grotius Lectures zum Thema „Fichtes Grundlage des Naturrechts“ sprechen.

Sämtliche Angehörige der Fakultät sind herzlich zum Vortrag um 18 Uhr s.t. in EG 18/19 sowie zum anschließenden Empfang eingeladen.

Ausschreibung

RedaktionRW

Ausschreibung

 

Teilnahme an der EMRK-Akademie der Istanbul Kültür University in Çeşme/Izmir (Türkei) vom 3.09.2018 bis zum 10.09.2018

 

Die Fakultät für Rechtswissenschaften (Prof. Dr. Kotzur, LL.M) hat die Möglichekeit, drei Studierende für die EMRK-Akademie der Istanbul Kültür University in Çeşme/Izmir (Türkei) anzumelden. Voraussetzung der Teilnahme: Es muss ein achtminütiger Vortrag zu einer EGMR-Entscheidung gehalten werden. Akademiesprache ist Englisch und Deutsch.

 

Es besteht die Möglichkeit, sich einzeln oder als Gruppe zu dritt zu bewerben.

Interessierte senden bitte bis zum 28.6.2017 eine kurze Bewerbung inkl. tabellarischen Lebenslauf an:

 

Frau Nassim Madjidian

nassim.madjidian@uni-hamburg.de

 

—–

 

Die Akademie, die zum 21. Mal im Zeitraum vom 03.09.2018 bis zum

10.09.2018 Çeşme/Izmir stattfinden wird, wird vier Arbeits- und zwei Ausflugstage umfassen. Anreise ist am 03.09.2018 und  Abreise am 10.09.2018. Die Akademie findet im 5-Sterne Hotel Altinyunus Çeşme statt.

 

Für die Arbeitstage sind folgende Themenblöcke, die an 4 unterschiedlichen Tagen erarbeitet werden sollen, vorgesehen:

 

1.    Tag:    Art. 8 EMRK, Familie und Kind 2.    Tag:    Art. 6 EMRK, Faires Verfahren 3.    Tag:    Art. 10 EMRK, Meinungsfreiheit, insbesondere Pressefreiheit, Rundfunkfreiheit und moderne Medien 4.    Tag:    Zusatzprotokoll vom 20.03.1952, Schutz des Eigentums

 

Innerhalb dieser Themenblöcke werden hauptsächlich studentische Kurzvorträge von ca. 8 Minuten gehalten. Dabei wird jeweils über ein aktuelles Urteil des EGMR referiert. Die Akademiesprache ist deutsch und englisch.

 

Die Sommerakademie wird gemeinsam mit deutschen Universitäten, insbesondere Leipzig, Gießen und Bochum sowie mit weiteren Universitäten aus Algerien, Italien, Marokko, Tunesien und Ungarn durchgeführt.

 

Bereits fest zugesagt haben Professor Albin Eser (Prof. em. 

Universität Freiburg, Direktor em. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht), Professor Klaus Tolksdorf (Präsident des BGH a. D., Honorarprofessor Universität Münster), Professor Helmut Goerlich (Prof. em. Universität Leipzig), Professor Walter Gropp (Prof. em. Universität Giessen), Marion Eckertz-Höfer (Präsidentin des BVerwG a. D.), Professorin Stephanie Schiedermair (Universität Leipzig), Professor Michael Nagel (Honorarprofessor Universität Hannover), Professor Akos Farkas (Universität Miskolc), Professor Dieter Kindel,  Dr. Ralph Zimmermann (Akad. Ass. Universität Leipzig), Dr. Martin Manzel sowie Dr. Peter Nagel.

 

Die Istanbul Kültür Uni übernimmt die Unterkunftskosten. Die Studierenden müssen Ihre Reisekosten selbst tragen.

 

20. Juni 2018 RedaktionRW

Prof. Dr. Reinhard Bork / Prof. Dr. Klaus Bartels

Seminarankündigung
Im Wintersemester 2018/19 werden wir ein Vertiefungsseminar zum Insolvenzrecht anbieten, in dem der prüfungsrelevante Stoff systematisch wiederholt und anhand ausgewählter BGH-Rechtsprechung vertieft werden soll. Das Seminar wird in der Zeit vom 24. – 26. Januar 2019 als Blockseminar in Dersau am Plöner See abgehalten werden.
In dieser Veranstaltung können sowohl die nach der Promotionsordnung erforderlichen Seminarscheine erworben als auch die nach der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung vorgesehenen Hausarbeiten in den Schwerpunktbereichen II und III geschrieben werden. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Seminararbeit als „Probelauf“ für die Schwerpunktbereichshausarbeit zu schreiben.
Themen werden nach Vereinbarung – für Examenshausarbeiten aber erst ab dem 1. Oktober 2018 – ausgegeben.
Erste Informationen gibt es am Montag, 25. Juni 2018, 14:15 Uhr, Rhs. 15/16 (zu Beginn der Insolvenzrechtsvorlesung). Danach wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.
Verbindliche Anmeldungen erfolgen dann im Sekretariat von Prof. Dr. Reinhard Bork (Frau Brüggemann, Rhs. A 128) oder per E-Mail an bork@uni-hamburg.de.

Lunch Talk mit Ilka Quir­ling, Recht­sanwält*in und Fach­anwält*in für Straf­recht

RedaktionRW

Wel­che Be­rufswege kön­nen sich aus dem Jura-Stu­dium er­ge­ben? Muss es am Ende die­ or­dent­li­che ­Ge­richts­bar­keit oder­ die­ Kanz­lei ­sein? ­ Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es, Be­ruf und Fa­mi­lie zu ver­einbaren?

Im Rah­men ­der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Ju­ris­ti­sche Le­bens­we­ge“ be­rich­ten ver­schiedene Ju­ris­t*in­nen über ihren be­ruf­li­chen und per­sön­li­chen Wer­de­gang. Euch soll ­so be­reits wäh­rend des Stu­di­ums ­ein Ein­bli­ck in ver­schiedene Be­rufsfelder ge­wäh­rt wer­den. Au­ßerdem er­hal­te­t ihr Denk­an­stö­ße für eure in­di­vi­du­el­le Be­rufs­pla­nung, u.a. ​auch in­ Hin­blick auf die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Pri­vat­le­ben. Die Re­fe­ren­t*in­nen kom­men dabei aus den un­ter­schied­lichs­ten Be­rei­chen. Die Di­versität der Le­bens­läu­fe ist dabei be­son­ders span­nend, ge­ra­de, wenn sie sich ­sehr weit vom Er­wart­ba­ren ent­fernen.


Ilka Quirling ist Rechtsanwält*in und Fachanwält*in für Strafrecht. Ihre Schwerpunkte liegen dabei im Straf-Migrationsrecht, sowie Asylrecht bei Verfolgung auf Grund homosexueller Orientierung und transgeschlechtlicher Identität.


Mon­tag, 25. Juni 2018, von 12.30 bis 13.30 Uhr­

im Rechts­haus, ­Raum A131


Ihr seid herzlich eingeladen! Bringt euch gerne etwas zu essen mit.


Die Veranstaltung wird vom Gleichstellungsreferat zusammen mit dem Deutschen Juristinnenbund e. V. organisiert.

Zulassung SPB und Klausur

RedaktionRW

Studierende, die noch  k e i n e  Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung beantragt haben und die SPB-Klausur am 15./16. August 2018 mitschreiben möchten, haben am 27. Juni 2018 zuletzt die verbindliche Möglichkeit, die Zulassung in der Sprechstunde zu beantragen.

 

Die Anmeldefrist für die Klausur endet am 4. Juli 2018.

 

 

Ihr

Prüfungsamt

 

 

 

Vorlesung Strafrecht AT II

RedaktionRW

Wegen einer dringenden auswärtigen Verpflichtung muss die Vorlesung
„Strafrecht AT II“ am 21. Juni 2018 leider entfallen.

Soldan Moot Court

18. Juni 2018 RedaktionRW

Der Lehrstuhl von Prof. Dr. Hinrich Julius bietet auch dieses Jahr
wieder die Teilnahme am Soldan Moot Court in Hannover an. Der Soldan
Moot Court wird von der Hans Soldan Stiftung zusammen mit der
Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), dem Deutschen Anwaltverein (DAV) und
dem Deutschen Juristen Fakultätentag (DJFT) durchgeführt.
Hierbei haben Studenten im Team die Möglichkeit ca. zwei Monate lang
einen Fall zu bearbeiten und entweder einen Kläger- oder
Beklagtenschriftsatz zu verfassen. Anschließend findet vom 10. – 13.
Oktober die Finalrunde statt, in der ihr euch in Prozesssimulationen
gegen Teams anderer Universitäten behaupten müsst. Dabei lernt ihr euch
juristisch im persönlichen Gespräch zu behaupten. Dies ist eine
wertvolle Erfahrung, wenn man bedenkt, dass es außerhalb vom Examen im
Studium keine Möglichkeit gibt, das mündliche argumentieren zu üben.
Außerdem lernt ihr schon jetzt die Arbeit eines Anwalts kennen und
erhaltet wertvolle Einblicke in die Praxis.

Anmeldungen bis zum 05. Juli an mohammed.ali.el-taki@uni-hamburg.de

Ausschreibung Studentische Hilfskraft

15. Juni 2018 RedaktionRW

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Institut für Internationale Angelegenheiten (Prof. Dr. Stefan Oeter) die Stelle einer Studentischen Hilfskraft mit einer Arbeitszeit von 20 Stunden im Monat zu besetzen, Informationen finden Sie hier.

HEUTE

14. Juni 2018 RedaktionRW

Heute Mittag kommt Frau Professorin Dr. Helen Keller, Richterin am Europäischen Menschenrechtsgerichtshof, an die Fakultät und trägt zu folgendem Thema vor:


„Reconciling the Irreconcilable? Extraterritorial Application of the ECHR and Its Interaction with IHL“

um 12.15 Uhr 

in ESA J.

Seite 1 von 54