Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Sprechstunde Jun.-Prof. Schmidt

19. Juni 2017 RedaktionRW


Leider muss meine Sprechstunde am Dienstag, 20.6.17, ausfallenStattdessen können Sie gerne am Donnerstag, 22.6.17, zwischen 10:30h und 11:30h vorbeikommen oder (per E-mail) einen Termin vereinbaren.

Mareike Schmidt

19.6., 12-14h International Investment Law in Practice, Dr. Jan E.Spangenberg (Latham & Watkins)

12. Juni 2017 RedaktionRW

Nächsten Montag berichtet Dr. Jan E. Spangenberg (Latham & Watkins, Hamburg) aus seiner Praxis als Anwalt im Investitionsrecht und internationalen Wirtschaftsrecht. Der Vortrag findet im Rahmen der Vorlesung Public International Law II statt und wird auf Englisch gehalten. Mehr Infos im pdf.

InvestmentLPractice.pdf

Der neue Anti-Whistleblower Paragraph: Verfassungswidrig?

RedaktionRW

;text-indent:0px;text-transform:none;white-space:normal;word-spacing:0px“>Prof. Dr. Ka­tharina de la Du­rantaye, LL.M. (Yale) im Ge­spräch mit 
Prof. Dr. Nora Mar­kard, MA (Kings College London)


– 15. ​J­uni 2017 – 18.00 Uhr s.t. – Rhs in Raum A 131 –


„Der von der großen Koalition neu geschaffene Straftatbestand (§ 202d StGB) stellt den Umgang mit „geleakten“ Daten unter Strafe, ohne für angemessenen Schutz der Presse zu sorgen. Damit kriminalisiert das Gesetz einen wichtigen Teil der Arbeit investigativer Journalisten und Blogger sowie ihrer Informanten und Helfer. Ein Bündnis von Bürgerrechtsorganisationen und Journalisten hat Verfassungsbeschwerde gegen den „Datenhehlerei“-Paragrafen im Strafgesetzbuch eingelegt.“


Die Referentin, Prof. Dr. Katharina de la Durantaye ist eine der Verfasser*innen dieser Klage. Sie ist Juniorprofessorin für Bürgerliches Recht, insbesondere internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der HU Berlin und unter anderem Prozessvertreterin der Gesellschaft Für Freiheitsrechte (GFF).


Prof. Dr. Nora Markard, MA ist Juniorprofessorin für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Global Constitutionalism an der UHH und unter  

anderem Vorstandsmitglied der GFF.


Wir freuen uns sehr auf diesen mit Sicherheit sehr spannenden Vortrag und laden herzlichst dazu ein!


Im An­schluss gibt es wieder für Studentinnen ein ge­meinsames  

Aben­dessen mit den Re­fe­rentinnen!


Link zur Veranstaltung: http://t1p.de/tpzw

 

weitere Informationen zum Thema:

https://freiheitsrechte.org/pressemitteilung-datenhehlerei/

https://freiheitsrechte.org/datenhehlerei/

Soziale Medien: Gefahr oder Chance für den Rechtsstaat und Demokratie?!!?

RedaktionRW

am Freitag, den 16. Juni 2017, 18-20 Uhr im Mootcourt der Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg

Informationen zu den Voträgen finden Sie in dem Flyer (PDF) zur Veranstaltung.

Neues Stipendiatenprogramm für Studierende mit Migrationshintergrund

RedaktionRW

Schotstek ist ein Hamburger Stipendiatenprogramm. Es fördert und vernetzt leistungsstarke Studierende mit Migrationshintergrund und bietet so effektive Unterstützung während des Studiums. Stipendiaten können z.B. in Deutschland aufgewachsene Einwandererkinder, aber auch erst zum Studium nach Deutschland gekommene Migranten sein.

Bewerbungen sind für Bachelor- und Masterstudierende sowie Jurastudierenden jedes Jahr zwischen dem 25. Mai – 25. Juni möglich.

Alle Informationen rund um das Stipendiatenprogramm sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter:

http://www.schotstek.com/stipendiaten/bewerbung/

25th Willem C. Vis Moot Court

RedaktionRW

2. Infoveranstaltung am 15.06.2017 um 18 s.t. in Raum  EG 20

Das neue Vis Moot Team 2017/2018 wird gesucht!

Du hast dich schon immer gefragt, wann du während deines Jurastudiums endlich auch mal praktisch in die Rolle eines Anwalts schlüpfen darfst? Die Antwort lautet: Jetzt!
Für den 25. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot suchen wir das neue Vis Moot Team der Universität Hamburg.
Bewirb dich und nimm Teil am weltweit größten, renommiertesten internationalen Studierendenwettbewerb im Wirtschaftsrecht (Schieds- & UN-Kaufrecht).
Dabei reist du mit deinem Team u.a. über Berlin, Hannover, Düsseldorf, Aarhus, New York bis hin zum großen Finale nach Wien!

Für deine Teilnahme erhältst du neben unvergesslichen Momenten und wertvollen Erfahrungen außerdem drei Leistungsscheine (Seminar, Fremdsprache, Schlüsselqualifikation)! Deine Teilnahme wird zusätzlich mit einem Freisemester auf den Freischuss angerechnet.

Wenn du Lust hast, Teil einer riesigen Community zu werden und die Universität Hamburg weltweit zu vertreten, bewirb dich bis zum 18.06.2017 mit einem Motivationsschreiben auf Englisch, deinem Lebenslauf (auf Deutsch oder Englisch) und einer Notenübersicht. Deine Bewerbung kannst du im Sekretariat von Prof. Bork abgeben oder an coach@uhh-vismoot.de schicken.

Es sind noch Fragen offen? Genau dafür ist diese Infoveranstaltung! Die Coaches des diesjährigen Teams stellen den Wettbewerb zunächst detailliert vor und sind danach für euch da, um alle noch offenen Fragen zu klären! Kommt also vorbei, lernt uns kennen und informiert euch!

Plakat (PDF)

Recht im Gespräch: Vortrag Prof.Dr.Albrecht Koschorke

08. Juni 2017 RedaktionRW

Der Fachschaftsrat der Fakultät für Rechtswissenschaft und der Lehrstuhl für Römisches Recht und Vergleichende Rechtsgeschichte laden zu einer Veranstaltung der Vortragsreihe Recht im Gespräch ein: Am Mittwoch, den 14. Juni 2017, spricht Prof. Dr. Albrecht Koschorke, Professor für Neuere Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz, über das Thema:

„Nichtwissen als Problem und Funktionsbedingung des Rechts“

Die Veranstaltung findet im Sitzungssaal des Dekanats, im Rechtshaus (Raum A 131), an der Rothenbaumchaussee 33, 20148 Hamburg statt und beginnt um 17 Uhr.
Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.lawlectures.de

 

Plakat (PDF)

Die Universität Hamburg sucht das nächste Jessup Moot Court Team!

02. Juni 2017 RedaktionRW

Praktisches Lernen statt Vorlesungsalltag? Teamarbeit statt Alleingang? International statt national?
All das bietet der Philip C. Jessup International Law Moot Court, der weltweit traditionsreichste und größte Moot Court mit mehr als 600 teilnehmenden Universitäten aus 90 Ländern.
Werden Sie Teil des nächsten Teams: Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 18. Juni an eva.bredler@studium.uni-hamburg.de

Alle Informationen rund um den Moot Court und die Bewerbungsmodalitäten finden Sie bereits vorab auf der Facebook-Seite und unter https://www.jura.uni-hamburg.de/studium/studiengang-rechtswissenschaft/lehrveranstaltungen/moot-courts/jessup.html

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Pressefreiheit und Datenhehlerei

RedaktionRW

Der neue Anti-Whistleblower Paragraph: Verfassungswidrig?

 

Prof. Dr. Ka­tharina de la Du­rantaye, LL.M. (Yale) im Ge­spräch mit  

Prof. Dr. Nora Mar­kard, MA (Kings College London)

 

– 15. ​J­uni 2017 – 18.00 Uhr s.t. – Rhs in Raum A 131 –

 

„Der von der großen Koalition neu geschaffene Straftatbestand

(§ 202d StGB) stellt den Umgang mit „geleakten“ Daten unter Strafe,  

ohne für angemessenen Schutz der Presse zu sorgen. Damit  

kriminalisiert das Gesetz einen wichtigen Teil der Arbeit  

investigativer Journalisten und Blogger sowie ihrer Informanten und  

Helfer. Ein Bündnis von Bürgerrechtsorganisationen und Journalisten  

hat Verfassungsbeschwerde gegen den „Datenhehlerei“-Paragrafen im  

Strafgesetzbuch eingelegt.“

 

Die Referentin, Prof. Dr. Katharina de la Durantaye ist eine der  

Verfasser*innen dieser Klage. Sie ist Juniorprofessorin für  

Bürgerliches Recht, insbesondere internationales Privatrecht und  

Rechtsvergleichung an der HU Berlin und unter anderem  

Prozessvertreterin der Gesellschaft Für Freiheitsrechte (GFF).

Prof. Dr. Nora Markard, MA ist Juniorprofessorin für Öffentliches  

Recht, Völkerrecht und Global Constitutionalism an der UHH und unter  

anderem Vorstandsmitglied der GFF.

 

Wir freuen uns sehr auf diesen mit Sicherheit sehr spannenden  

Vortrag und laden herzlichst dazu ein!

Im An­schluss gibt es wieder für Studentinnen ein ge­meinsames  

Aben­dessen mit den Re­fe­rentinnen!

 

 

Link zur Veranstaltung: http://t1p.de/tpzw

 

weitere Informationen zum Thema:

https://freiheitsrechte.org/pressemitteilung-datenhehlerei/

https://freiheitsrechte.org/datenhehlerei/

 

 

Karriere Steuern

01. Juni 2017 RedaktionRW

Karriere Steuern!

Die Hamburger Steuerverwaltung stellt sich vor

Die Hamburger Steuerverwaltung ist eine moderne Verwaltung mit über 4000 Mitarbeitern und bietet für interessierte Juristinnen und Juristen vielfältige Karrierechancen.

 

Was?      Vorstellung der Karrierechancen als Führungskraft in der Hamburger Steuerverwaltung

Wo?        Rechtshaus Raum EG 19/20

Wann?          13.06.2017, 10.15 Uhr

 

Dr. Nico Olbrisch (Referatsleiter, Finanzbehörde Hamburg), Dr. Inke Knepel (Referentin, Finanzbehörde Hamburg) und Dennis Beyrle (Sachgebietsleiter, Steuerfahndung Hamburg) freuen sich auf Sie und stehen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

FINANZBehördE STEUERVERWALTUNG

 

Seite 1 von 34
Seite drucken