Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

SPB-Klausur vom 15./16. August 2018 – Fundsachen

20. August 2018 RedaktionRW

Fundsachen der Klausur vom 15./16. August 2018 können am Info-Tresen, Rechtshaus, abgeholt werden.

 

Ihr Prüfungsamt

Sozialrechtliches Seminar zum Krankenversicherungsrecht

17. August 2018 RedaktionRW

Im Mittelpunkt des Krankenversicherungsrechts als wesentlicher Bestandteil des Sozialrechts steht die Absicherung des Krankheitsrisikos. Die in diesem Zusammenhang getroffenen gesetzgeberischen Entscheidungen sind Ausdruck verschiedenster Interessen. Im Seminar soll den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, grundlegende – insbesondere auch sozialpolitische – Aspekte des Krankenversicherungsrechts aus einer rechtswissenschaftlichen Perspektive zu betrachten. Dabei geht es darum, die gesetzgeberischen Vorgaben im Krankenversicherungsrecht zu verdeutlichen und kritisch zu bewerten.

  • Zu lange Wartezeiten für gesetzlich krankenversicherte Patienten?
    Erläutern und bewerten Sie die Strategien, mit denen der Gesetzgeber die zeitnahe Zurverfügungstellung der fachärztlichen Versorgung sicherstellen will.
  • Der Landärztemangel
    Erläutern und bewerten Sie die Möglichkeiten, die Unterversorgung im ambulanten Bereich gerade im ländlichen Bereich zu beheben.
  • Aktuelle Rechtsfragen der Versorgung mit Hebammenleistungen
  • Die Versorgung mit Cannabis auf Kosten der Krankenkasse – ein Medikament wie alle anderen?
  • Die Genehmigungsfiktion im SGB V – mehr Probleme als Nutzen?
  • Gesundheits-Apps für GKV-Patienten?
    Rechtliche Zulässigkeit, Chancen und Gefahren.
  • Das Entlassmanagement als Leistung der GKV – nur ein „Bürokratiemonster“ ohne Nutzen?
  • Die Feststellung der Arbeitsunfähigkeit als Voraussetzung für das Krankengeld – immer neue Fragen?
  • MRSA als Gefahr für Patienten im Krankenhaus? Multiresistente Erreger – was tut der Gesetzgeber?
  • Die ambulante Notfallversorgung im Krankenhaus als Alternative zur fachärztlichen Versorgung?
  • Die GKV in der Krise – die Bürgerversicherung als Alternativmodell?

Geboten wird die Möglichkeit zur Anfertigung einer schriftlichen Arbeit mit mündlicher Präsentation zum Erwerb eines Seminarscheins, etwa im Hinblick auf die Erfüllung der Promotionsvoraussetzungen oder auch – was dringend anzuraten ist – zur Übung für die Schwerpunkthausarbeit. Für Studierende des Schwerpunkts IV (Sozialrecht mit arbeitsrechtlichen Bezügen) besteht auch die Möglichkeit zur Anfertigung ihrer Schwerpunktarbeit im Rahmen des Kurses. Von Doktorandinnen und Doktoranden nehmen wir gerne auch eigene Themenvorschläge entgegen, die sich in das Gesamtkonzept der Veranstaltung einfügen.

Das Seminar wird am Ende des Wintersemesters 2018/19 als Blockveranstaltung angeboten. Zu Semesterbeginn wird eine Vorbesprechung stattfinden. Anmeldung und nähere Auskünfte bei Wiss. Mit. Sebastian Krauß (sebastian.krauss@uni-hamburg.de).

Seminarankündigung WiSe 2018/-19

RedaktionRW

Prof. Dr. Markus Kotzur (LL.M. Duke Univ.)

 

Classics of Public International Law revisited

The seminar will deal with the fundamentals of Public International Law. The aim is not only to study the area’s main legal principles and doctrines but also to review central cases and to read and discuss basic texts of international legal scholarship.

Students have the possibility to give a short presentation in English on the topic of their choice.

Teaching language will be English. The seminar addresses all students of all faculties with an interest in Public International Law. Students from the first semester onwards, Erasmus students and those students feeling uncomfortable with speaking English are explicitly invited since neither previous knowledge of the subject nor excellent English skills are required.

The seminar is meant as a pilot project to establish a continuous seminar within the scope of Public International Law. Therefore, all impulses and/or suggestions – especially concerning the proposed topics – are welcome.

It is possible (but not mandatory) to write a term paper (“Seminararbeit”) either in German or in English. It is also possible to write a major thesis (“Examenshausarbeit” – SPB X). Language of the major thesis can only be German.

The seminar will take place on Wednesdays during the semester from 6-8 p.m.

For registration and topic assignment or in case you have further questions or proposals please contact (Mrs.) Nassim Madjidian (nassim.madjidian@uni-hamburg.de).

 

Suggested presentation topics:

Principles and Doctrines

  1. State Sovereignty
  2. Territoriality
  3. State Immunity
  4. Prohibition of Intervention
  5. Sovereign Equality of States
  6. Peaceful Settlement of Disputes
  7. Prohibition of the Use of Force
  8. [The duty of States to co-operate with one another]
  9. Self-determination of peoples
  10. [Duty to fulfil in good faith the obligations of the UN Charter]
  11. “Pacta sunt servanda”
  12. The Estoppel Principle
  13. The Monroe Doctrine
  14. The Stimson Doctrine
  15. The Caroline Test

 

Jurisprudence of International Courts

(Permanent Court of International Justice and International Court of Justice)

  1. The Case of the S.S. Lotus (1927)
  2. Reparation for Injuries Suffered in the Service of the United Nations (1949)
  3. The Nottebohm Case (1955)
  4. North Sea Continantal Shelf Cases (1969)
  5. The Case of the Barcelona Traction, Light, and Power Co., Ltd (1970)
  6. Western Sahara (1975)
  7. Case Concerning United States Diplomatic and Consular Staff in Tehran (1980)
  8. The Republic of Nicaragua v. The United States of America (1984 and 1986)
  9. The Legality of the Threat or Use of Nuclear Weapons (1996)
  10. Case concerning the Gabčíkovo-Nagymaros Project (1997)

 

Classic texts

Classic texts will be read and discussed together during the seminar. If you are interested in further reading or presenting an author or text within the seminar, the following texts can be chosen among others:

  1. Hugo Grotius.

Mare liberum.

De jure belli ac pacis libri tres.

On the law of war and peace.

  1. John Stuart Mill. On Liberty.
  2. Hans Kelsen. Principles of International Law.
  3. Henry Sumner Maine. International law : the Whewell lectures ; a series of lectures delivered before the University of Cambridge 1887.
  4. Jeremy Bentham. Principles of International Law.
  5. Samuel von Pufendorf. The elements of universal jurisprudence.
  6. Christian von Wolff. The law of nations treated according to a scientific method.
  7. Emer de Vattel. The law of nations or principles of natural law.
  8. Henry Wheaton. Elements Of International Law.
  9. James Crawford.

State responsibility, the general part.

Studentische Hilfskraft

RedaktionRW

Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Rechtsphilosophie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer studentischen Hilfskraft (m/w)

mit einer monatlichen Arbeitszeit von 20 Stunden zu besetzen. Die Tätigkeit ist auf sechs Monate befristet.

Im Rahmen des 100jährigen Jubiläums wird durch den Jubiläumsfond das Schulprojekt „Dicke Schiffe, dicke Luft – Schiffsemissionen im Hamburger Hafen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Ivo Appel und Prof. Dr. Markus Kotzur gefördert. Das Projekt soll einen Wissenstransfer von für die Freie und Hansestadt sowie die Universität Hamburg wichtigen Themen ermöglichen und steht im engen Zusammenhang zum Internationalen Umweltrechtstag Hamburg 2019.

Zu den Aufgaben gehört insbesondere die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des obigen Projektes.

Voraussetzungen für die Einstellung sind Interesse am Umweltrecht, Spaß im Umgang mit Schülern und Kommunikationsfreude sowie gewissenhaftes, flexibles und eigenverantwortliches Arbeiten.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Jorina Suckow unter event@hielc.org.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Nachweise über die bisherigen Studienleistungen (soweit vorhanden), Abiturzeugnis) werden bis zum 31. August 2018 per E-Mail erbeten an: event@hielc.org.

Stellenausschreibung (PDF)

Studentische Hilfskraft gesucht

16. August 2018 RedaktionRW

Ab 16. 10. 2018 oder später ist am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Informations- und Kommunikationsrecht, Gesundheitsrecht und Rechtstheorie (Prof. Dr. Marion Albers) die Stelle einer

 

studentischen Hilfskraft (m/w)

mit 20 bis 40 Stunden/Monat zu besetzen. Die Tätigkeit ist zunächst auf ein Semester befristet. Im Anschluss besteht jedoch die Möglichkeit der Vertragsverlängerung.

 

Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehört die Unterstützung der Forschungsprojekte und der Lehre insbesondere im Informations- und Datenschutzrecht, im Polizei- und Nachrichtendienstrecht und/oder im Bio- und Gesundheitsrecht.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Überdurchschnittliche Leistungen, ausgeprägtes Interesse an und zumindest Grundkenntnisse in den zu unterstützenden Rechtsgebieten, Kompetenz zur Recherche auch in englischer Sprache, Fähigkeit zur Teamarbeit, Zuverlässigkeit.

 

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen oder Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistungen.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, sämtliche Zeugnisse und sonstige Leistungsnachweise) werden möglichst bald, bis spätestens 7. September 2018 erbeten an: Prof. Dr. Marion Albers, Fakultät für Rechtswissenschaft, Rothenbaumchaussee 33, 20148 Hamburg, oder per e-mail: marion.albers@uni-hamburg.de. Für nähere Informationen zum Aufgabenbereich schauen Sie sich bitte die Webseite des Lehrstuhls an.

 

Summerschool zum International Commercial Law 26.8. – 6.9.2018

07. August 2018 RedaktionRW

Für die Summerschool zum „International Commercial Law – Contracts and Implementation from a German Perspective“ sind noch einige Plätze frei.

Studierende der Fakultät für Rechtswissenschaft können sich noch bis zum 20. August 2018 im Sekretariat von Prof. Julius bewerben inga.burmeister@jura.uni-hamburg.de.

Die Universität Hamburg richtet die Summerschool vom 26. August bis 06. September 2018 in Kooperation mit der israelischen Haim Striks School of Law in Hamburg aus.

Näheres erfahren Sie unter https://www.jura.uni-hamburg.de/lehrprojekte/summerschools.html.

Bei Fragen melden Sie sich auch gern im Büro unter Durchwahl -6853.

Ausfall der Sprechstunde am Mittwoch, 15.08.2018

RedaktionRW

Liebe Studierende,

die Sprechstunde im Prüfungsamt sowie die der Referenten fällt am Mittwoch, 15.08.2018 aufgrund der Schwerpunktbereichsklausur aus.

Die Sprechstunde im Prüfungsamt findet am Donnerstag, 16.08.2018 wie gewohnt statt.

 

Ihr Prüfungsamt

Aktuell

06. August 2018 RedaktionRW

Liebe Studierende des SPB XI
Die „abhandengekommenen“ Probeklausuren (4. Klausur) sind bewertet und
können – bitte zeitnah – bei Frau Ehrk in Raum 228 abgeholt werden.

————————————
Dr. Katrin Brettfeld
Fakultät für Rechtswissenschaft
Institut für Kriminologie
Universität Hamburg
Rothenbaumchaussee 33
20146 Hamburg

Themenhausarbeit: Rechtswissenschaftliches Arbeiten für Fortgeschrittene. Kursangebot im August 2018

02. August 2018 RedaktionRW

Viele Studierende schreiben im Examen zum ersten Mal eine Themenarbeit und sind überrascht, wie sehr sich diese Aufgabe von einer Fallhausarbeit unterscheidet. Tatsächlich sind hier andere Techniken und Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens gefragt. In der Veranstaltung werden alle Arbeitsschritte auf dem Weg zu einer erfolgreichen Themenarbeit behandelt. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, während der Veranstaltungen und zwischen den Terminen Übungen zu bearbeiten und den Kurs aktiv mitzugestalten. So haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich das nötige Handwerkszeug wissenschaftlichen Arbeitens anzueignen.

 

Mehr Informationen zum Angebot, zu den Terminen und zur Anmeldung hier.

 

Erasmusbüro geschlossen

27. Juli 2018 RedaktionRW

Das Erasmusbüro ist vom 30.07. bis zum 31.08. geschlossen.

 

Viele Grüße

Martina Lasczewski

 

 

Seite 1 von 56