Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

Vortragsveranstaltung der Cyber Law Clinic: Legal Tech – Die Kanzlei der Zukunft [NACHHOLTERMIN]

29. März 2018 RedaktionRW

Am 18. April 2018 um 18 Uhr s.t. im Rhs.-Hörsaal findet im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe der Cyber Law Clinic „Legal Tech Vision Days“ der Nachholtermin des Vortrags „Legal Tech – Die Kanzlei der Zukunft“ statt. Über die Zukunftsausrichtung des Rechtsmarkts im Digitalisierungskontext wird Herr Dr. Sascha Theissen, Strategieberater für Legal Tech, referieren.

Es handelt sich hierbei um eine öffentliche Veranstaltung für interessierte Studierende, Referendare, Dozenten und Gästen aus der Anwaltschaft.

Legal Tech – ein Modebegriff oder doch eine langfristige Umgestaltung der Anwaltsbranche?

Immer mehr Startups entwickeln derzeit Anwendungen mit dem Ziel der effizienten Arbeitsweise bis hin zur „Revolution“ der Rechtsberatungsdienstleistung. Inzwischen ist der Begriff Legal Technology aus der juristischen Branche nicht mehr wegzudenken.

Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Ist die Anwaltschaft in Gefahr? Müssen Juristinnen und Juristen umdenken und wenn ja, wie?

Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich und wie nimmt man als Kanzlei die Welle mit?

Die Veranstaltungsreihe „Legal Tech Vision Days“ ist ein Projekt der Cyber Law Clinic mit dem Ziel, Akzente in der juristischen Ausbildung zu setzen und die Hintergründe der technischen Entwicklungen auf dem Rechtsdienstleistungsmarkt aufzudecken.

Der offizielle Beginn der Veranstaltungsreihe ist ab dem Sommersemester 2018. Weitere Informationen folgen.

Seminar zu aktuellen Entwicklungen des Kapitalgesellschaftsrechts

RedaktionRW

Im Sommersemester 2018 werde ich ein Seminar veranstalten, das sich schwerpunktmäßig mit aktuellen Fragen des Kapitalgesellschaftsrechts befassen und vor allem auf neuere Entwicklung in der Gesetzgebung und der
Rechtsprechung eingehen wird. Für das am Ende des Semesters als Blockveranstaltung durchzuführende Seminar wird am 12. April 2018 um 16 Uhr c.t. eine Vorbesprechung im Raum 3.29 stattfinden, bei der eine verbindliche
Themenvergabe erfolgen wird. Eine Anmeldung für das Seminar
ist per E-Mail (sebastian.mock@jura.uni-hamburg.de) oder bei der Vorbesprechung
selbst möglich.

 

gez. Sebastian Mock

 

Seminarankündigung (PDF)

Seminarankündigung SoSe 2018: International Law of Cyberspace (Prof. Dr. Stefan Oeter, Judge Dr. Kriangsak Kittichaisaree)

27. März 2018 RedaktionRW

I.                     Cyber Governance and the Jurisdiction of States concerning Cyberspace 

II.                    State Responsibility: Questions of Attribution and Standards of Proof

III.                  Cyber Warfare and Hostile Operations in Cyberspace 

IV.                 Human Rights and Cyberspace

V.                   Future Prospects of the International Law of Cyberspace

Das ausführliche Programm finden Sie hier. Das Seminar wird als Blockseminar am 22./23. Juni 2018 in Hamburg stattfinden.

Eine Vorbesprechung wird am Dienstag, den 10.04.2018, um 18 Uhr s.t. im Kursraum UG 10 im Rechtshaus stattfinden. Interessierte melden sich bitte bei Frau Anne Dienelt, Rhs Raum A 114, Tel. 040-42838-9892, eMail: anne.dienelt@uni-hamburg.de

 


Seminarankündigung: „Cross-Referencing and Cross-Fertilization in Public International Law and International Criminal Law“

RedaktionRW

Die Vorbesprechung des Seminars

„Cross-Referencing and Cross-Fertilization in Public International Law and International Criminal Law“

mit Dr. Julia Geneuss und Anne Dienelt findet am

Donnerstag, 5. April 2018, um 18 Uhr s.t. in Raum UG 11

statt.

Studentische Hilfskraft am LS Jeßberger

14. März 2018 RedaktionRW

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Juristische Zeitgeschichte (Prof. Dr. Florian Jeßberger) zwei Stellen einer Studentischen Hilfskraft mit einer Arbeitszeit von jeweils 20 Stunden im Monat und zunächst befristet auf sechs Monate zu besetzen; die semesterweise Verlängerung ist möglich.






Seminar „Legal Tech – Der Rechtsdienstleistungsmarkt im Digitalisierungskontext“ (PD Dr. Tobias Herbst)

13. März 2018 RedaktionRW

Legal Tech – der Einsatz der Informationstechnologie bei der Rechtsanwendung – findet gegenwärtig immer neue Anwendungsfelder und ist geeignet, schon in naher Zukunft juristische Berufsbilder grundlegend zu ändern. Beispiele sind die computergestützte Auswertung komplexer Vertragstexte, die Anwendung der Blockchain-Technologie (nicht nur für Kryptowährungen, sondern auch für „Smart Contracts“), die automatisierte Auswertung gleichartiger Sachverhalte (z.B. Plattformen für die Geltendmachung von Fluggastrechten), das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ („beA“) oder Automatisierungen in der Verwaltung und in der Justiz. Diese Entwicklung wirft zahlreiche juristische Fragen auf, etwa im Bereich des Anwaltsrechts, des Prozessrechts, des Verwaltungsverfahrensrechts, des Verbraucherrechts, des Datenschutzrechts oder auch der Rechtstheorie.

Im Sommersemester 2018 werde ich ein Seminar zu diesem Themenbereich veranstalten. Das Seminar schließt sich der von der Cyber Law Clinic durchgeführten Veranstaltungsreihe „Legal Tech Vision Days“ an und steht allen Studierenden der Rechtswissenschaft offen. Die Seminarleistung besteht aus einer schriftlichen Arbeit von maximal 25 Textseiten, der mündlichen Präsentation mit anschließender Diskussion und der Beteiligung an der jeder Präsentation folgenden Diskussion. In der Veranstaltung können die nach der Promotionsordnung erforderlichen Seminarscheine erworben werden. Ebenso können die nach der SPO vorgesehenen Examenshausarbeiten im Wahlschwerpunkt VII (Information und Kommunikation) angefertigt werden; dies setzt eine Zulassung des Prüfungsamts der Fakultät und eine vorherige Anmeldung zur Hausarbeit unter stefanie.porath-walsh@uni-hamburg.de voraus.

Das Seminar findet als Blockveranstaltung vom 6. bis 8. Juni 2018 in Hamburg statt. Die Seminararbeiten sind bis zum 29. Mai 2018 abzugeben.

Eine Vorbesprechung findet am 25. April 2018 um 12 Uhr in Raum EG 18/19 statt. Konkrete Themenvorschläge werden bei der Vorbesprechung ausgegeben; eigene Vorschläge der Teilnehmer sind willkommen, soweit sie sich in das Thema des Seminars einfügen. Zur Themenbesprechung kann zudem ein individueller Gesprächstermin vereinbart werden.

Interessenten melden sich bitte per E-Mail an stefanie.porath-walsh@uni-hamburg.de für das Seminar an. Dabei wird um ein kurzes Motivationsschreiben gebeten.

 

Terminänderung Seminarbesprechung „Wirtschaft und Menschenrechte“

09. März 2018 RedaktionRW

Liebe Interessierte,

 

die Besprechung für das Blockseminar „Wirtschaft und Menschenrechte“ im Juli 2018 wurde verlegt (siehe auch STiNE):

 

Datum: Dienstag, 3. April 2018

Uhrzeit: 14:00 – 15:30

Raum: Rhs UG 12

 

Anmeldung zur Seminarbesprechung gerne per E-Mail an Frau Linda Dammermann (linda.dammermann@uni-hamburg.de).

 

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Strategische Prozessführung und Menschenrechtsverbrechen

08. März 2018 RedaktionRW

Im Sommersemester 2018 wird Prof. Jeßberger ein Seminar zu Praxis, Problemen und Perspektiven strategischer Prozessführung („strategic litigation“) bei Menschenrechtsverbrechen anbieten. Das Seminar wird als Blockveranstaltung im September 2018 durchgeführt. Eine Vorbesprechung mit Vergabe der Themen findet statt am 11. April 2018 um 18 Uhr in Raum EG 15/16. Nähere Informationen zu Inhalt und Ablauf des Seminars finden Sie in dem beigefügten Dokument sowie auf der Lehrstuhlwebseite www.intcrim.uni-hamburg.de.

Ausfall Sprechstunde Prof. Dr. Kotzur

RedaktionRW

Die Sprechstunde von Herrn Professor Kotzur muss heute am 08. März leider kurzfristig ausfallen. Die nächste reguläre Sprechstunde findet am Donnerstag, 15. März 2018 statt.

Ausschreibung SHK für die Refugee Law Clinic Hamburg

06. März 2018 RedaktionRW

Liebe Interessierte,

die Refugee Law Clinic Hamburg (RLC HH) hat zum 15. April die Stelle einer studentischen Hilfskraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 5 h zu besetzen.

Wir freuen uns über engagierte und zuverlässige Bewerber_innen. Eine (anvisierte) Teilnahme an dem Ausbildungsprogramm der RLC HH (ab WS 2018/19) ist erforderlich.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise bisher erbrachter Studienleistungen, OHNE Foto) in EINEM Dokument bis zum 20.03.2018 16:00 Uhr

per E-Mail an: rlc-team@uni-hamburg.de mit dem Betreff „Bewerbung SHK“

oder per Post an:

Universität Hamburg
Fakultät für Rechtswissenschaft
Prof. Dr. Nora Markard
Refugee Law Clinic
Rothenbaumchaussee 33
20148 Hamburg

Herzliche Grüße

Ihr RLC-Team

Seite 6 von 54