Fakultät für Rechtswissenschaft

custom header picture

StPO-Vertiefungskurs fällt am 10. November 2017 aus

10. November 2017 RedaktionRW

Liebe Studierende,

zur Erinnerung: Der StPO-Vertiefungskurs von Herrn Dr. Baumhöfener und Herrn Meyer-Lohkamp fällt am 10. November 2017 aus.

Ausfall Sprechstunde Prof. Dr. Kotzur

09. November 2017 RedaktionRW

Die Sprechstunde von Herrn Professor Kotzur muss am Donnerstag, den 09.11.2017 leider ausfallen.



Es ist Zeit für ein Auslandssemester!

08. November 2017 RedaktionRW

Überlegst du, ob du ein oder zwei Semester im europäischen Ausland studieren möchtest?  Dann informiere dich ausführlich auf dieser Seite www.jura.uni-hamburg.de/internationales/studierende/studieren-ausland/erasmus.html und lies die Broschüre "International Studieren" durch. Die findest du am Infotresen, vorm Fachschaftsrat oder im Regal neben meinem Schaukasten.

Wenn du sicher bist, dass du ins Ausland möchtest, dann bewirb dich bis zum 31.1. für das WiSe 2018/2019 und das SoSe 2019.

 

 

Tutorien „Lernmanagement am juristischen Fall“ und „Tutorium für internationale Studierende“

07. November 2017 RedaktionRW

Liebe Studienanfänger/innen,

seit November haben die wöchentlichen Tutorien "Lernmanagement am juristischen Fall" und "Tutorium für internationale Studierende" begonnen. Die Kurse beschäftigen sich anhand juristischer Falllösungen mit den besonderen Herausforderungen des Lernens im Jurastudium. Wer gern teilnehmen möchte, kann noch jederzeit einsteigen. Eine Stine-Anmeldung ist nicht notwendige Teilnahmevoraussetzung.

Insbesondere Studienanfänger/innen, die noch nicht lange in Deutschland sind, sind im Tutorium für internationale Studierende immer montags von 14 -16 Uhr in BG 7 herzlich willkommen!

Termine für das Lernmanagement:

montags 14-16 Uhr BG 9

mittwochs 14-16 Uhr BG 7

donnerstags 14-16 Uhr BG 9 oder Johnsallee 35 (zwei Kurse)

Juristische Lebenswege

RedaktionRW

16. Nov  –  12.30 bis 13.30 Uhr  –  Rhs,  A131

Die Richterin am OVG Hamburg, Susanne Walter und die Mediatorin, Anita von Hertel werden in lockerer Atmosphäre von Ihren Berufen, deren verschiedenen Facetten und ihrem Weg bis dorthin berichten. Während des etwa einstündigen Lunchtalks besteht auch die Möglichkeit individuelle Fragen an die Referentinnnen zu stellen.

Zu den Referentinnen:
Susanne Walter ist Richterin am OVG Hamburg und dort als stellv. Vorsitzende des 4. Senats u.a. zuständig für Demonstrations- und Polizeirecht sowie für Ausländerrecht. Sie war wiss. Mitarbeiterin am BVerfG wie auch am BVerwG.
Anita von Hertel ist eine der EntwicklerInnen der Mediation in Europa, Mediationspraktikerin und Mediationsausbilderin. Sie gilt als „Pionierin der internationalen Wirtschaftsmediation“ (Dr. Theo Sommer, DIE ZEIT).

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Juristische Lebenswege“ berichten verschiedene Juristinnen und Juristen über ihren beruflichen und persönlichen Werdegang. Euch wird so schon frühzeitig ein Einblick in verschiedene Berufsbilder gewährt. Außerdem erhaltet ihr Denkanstöße für eure individuelle Berufsplanung, bspw. auch mit Blick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Die Referentinnen und Referenten kommen dabei aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die Diversität der Lebensläufe ist dabei besonders spannend, gerade, wenn es sich einmal sehr weit vom Erwartbaren entfernt.

Bringt gerne euer Lunch mit zur Veranstaltung.
Wir freuen uns auf eine informative Mittagspause mit euch!

Diese Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem Deutschen Juristinnenbund (djb) realisiert.

Moot Court im Steuerrecht

03. November 2017 RedaktionRW

Ankündigung und Einladung

Schwerpunktbereich IX

Wintersemester 2017/2018

 

Moot Court im Steuerrecht

beim Finanzgericht Hamburg

 

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, einen steuerlichen Rechtsstreit aus der Perspektive der einzelnen Verfahrensrollen, die verschiedenen Gruppen zugewiesen werden, zu begleiten und schließlich vor einem Senat des Finanzgerichts Hamburg zu verhandeln. Auf diesem Wege wird die Möglichkeit geschaffen, theoretisch erarbeitetes Wissen realitätsnah zur Anwendung zu bringen. Die einzelnen Verfahrensereignisse und Begleitveranstaltungen, die auf die mündliche Verhandlung vorbereiten sollen, werden sich über einen Zeitraum von etwa sechs bis acht Monaten erstrecken. Fortgeschrittene steuerrechtliche Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

 

Folgende Verfahrensereignisse und Begleitveranstaltungen sind vorgesehen:

·         Vorbesprechung,

·         Einführung in das finanzgerichtliche Verfahren,

·         Anfertigung eines Klageschriftsatzes und Klageerhebung,

·         Anfertigung eines Klageerwiderungsschriftsatzes,

·         Anfertigung des Berichterstattervotums,

·         dazwischen: mehrere Besuche mündlicher Verhandlungen beim Finanzgericht Hamburg,

·         simulierte mündliche Verhandlung.

 

Die Zahl möglicher Teilnehmer ist begrenzt. Sollte die Zahl der Interessenten diejenige der möglichen Teilnehmer überschreiten, wird nach der Vorbesprechung eine Auswahl getroffen werden. Die erste Vorbesprechung, zu der alle Interessenten herzlich eingeladen sind, findet statt am:

9. November 2017, 18:00 Uhr s.t.,

im Raum 317 des Interdisziplinären Zentrums für Internationales Finanz- und Steuerwesen (IIFS) in der Sedanstraße 19.

 

Sprechstunde des Prüfungsamtes am 08.11.2017

RedaktionRW

Liebe Studierende,

 

aufgrund der Schwerpunktbereichsklausur am kommenden Mittwoch (08.11.2017) wird die Sprechstunde des Prüfungsamtes vorverlegt auf 10:00-12:00 Uhr.

Die Sprechstunde der Referenten des Prüfungsamtes wird an diesem Tag entfallen.

 

Ihr Prüfungsamt

 

 

 

Kollektives Arbeitsrecht

02. November 2017 RedaktionRW

Die Vorlesung „Kollektives Arbeitsrecht“ (PD Dr. Clemens Latzel) wurde
nur in dieser Woche vorverlegt vom 3.11. auf den 2.11., EG 18/19,
13.00-16.00 Uhr.

Call for Applications 2018

RedaktionRW

Die Albrecht Mendelssohn Bartholdy Graduate School of Law schreibt Studienplätze und Stipendien in ihrem strukturierten Doktorandenprogramm aus.

Graduierten aller Diziplinen, die eine Dissertation zu einem anspruchsvollen, rechtswissenschaftlichen Thema in einem exzellenten Forschungsumfeld schreiben wollen, bietet die Graduiertenschule fachliche und finanzielle Unterstützung. Das dreijähige Promotionsstudium ermöglicht den Erwerb eines Dr. iur in allen Teilgebieten der Rechtswissenschaft und weist einen stark interdisziplinären Fokus auf.

Für eine Aufnahme in das Programm zum Wintersemester 2018/19 richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 31. Januar 2018 an folgende Addresse:

Albrecht Mendelssohn Bartholdy Graduate School of Law
Universität Hamburg
Fakultät für Rechtswissenschaft
Rothenbaumchaussee 33
20148 Hamburg

oder alternativ per E-Mail an:

kontakt@albrecht-mendelssohn-bartholdy.de

Weitere Informationen über das Programm sowie das Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Homepage www.albrecht-mendelssohn-bartholdy.de und in folgendem Aushang.

Syria’s Diappeared – Über die Möglichkeiten einer Strafverfolgung der Folterverbrechen des Assad-Regimes vor deutschen und internationalen Gerichten

01. November 2017 RedaktionRW

*Podiumsdiskussion*

Am Montag, den 6. November 2017, findet eine Podiumsdiskussion zum Thema
*“Syria’s Diappeared – Über die Möglichkeiten einer Strafverfolgung der
Folterverbrechen des Assad-Regimes vor deutschen und internationalen
Gerichten“* statt. Es diskutieren der syrische Menschenrechtsanwalt Anwar al-Bunni, Dr. Patrick Kroker (ECCHR) und der
Völkerstrafrechtsprofessor Dr. Florian Jeßberger. Die Veranstaltung
beginnt um 18 Uhr im Raum ESA W 221 (Hauptgebäude der Universität,
Edmund-Siemers-Allee 1, Hamburg). Die Podiumsdiskussion erfolgt in
*englischer* Sprache.

Inhaltlich damit verknüpft ist die Vorführung des*Dokumentarfilms von
Sara Afshar „Syria’s Disappeared – The Case against Assad“ *(engl., 50
min.) am Donnerstag, 2. November 2017, ab 18:15 Uhr im Raum EG 18/19 des
Rechtshauses.

Mehr Informationen zur Podiumsdiskussion finden Sie hier
<https://www.facebook.com/events/807571719414469/>.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.

Seite 2 von 44